Ich drehe mit Steinzeugton aus dem Westerwald, den ich auf 1230°C brenne. Durch diese hohe Brenntemperatur ist die Keramik widerstandsfähig im Gebrauch, dicht und ofenfest. Ein Schwerpunkt bei der Geschirrherstellung liegt deshalb bei Auflauf- und Kuchenformen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeitstechnik liegt in der Schaffung von Kontrasten:

 

  • runde und eckige Formen
  • glatte und raue Oberflächen
  • zarte und kräftige Farben

 

So verwende ich unter oder neben den Glasuren immer andersfarbige Engoben, die auch von ihrer Oberflächenstruktur her kontrastieren.

Das Dreieck als Griffelement oder im farblich abgesetzen Dekor sorgt desweiteren für eine Gegensätzlichkeit auf dem rotationssymetrischen Gefäß von der Drehscheibe.

Die pastellfarbenen Glasuren lassen die Gefäße dezent und freundlich wirken. Die Farbtöne sollen miteinander korrespondieren und harmonieren. Die spielenden Nuancen schaffen die Verbindung miteinander, sodass jede Farbe für sich und alle miteinander am Esstisch eine Einheit bilden.

Tag der

offenen Töpferei

 

 

Sa, 14.03.2020

So, 15.03.2020

 

jeweils von 

10:00-18:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Öffnungszeiten

 

Di bis Do

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Fr

08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Auch nach telefonischer Vereinbarung und auf gut Glück!